Wappen ReichmannsdorfGoldgräberort Reichmannsdorf

Blickt man vom Leipziger Turm in Schmiedefeld nach Nordosten, liegt auf dem Hochplateau der Saalfelder Höhe die Gemeinde Reichmannsdorf (797 Einwohner).

Die alte Goldgräbersiedlung (als Bodendenkmal geschützte Anlage/Relikte) blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Am nahen Goldberg wurde seit dem 12. Jahrhundert Gold gewonnen. Die Goldvorräte erschöpften sich. Leider darf z.B. das Goldwaschen im Schlagebach seit In-Ktaft-Treten der Thüringer Wasserschutzgebietsverordnung für die nahe Talsperre Leibis/Lichte aus Gründen des Trinkwasserschutzes nicht mehr stattfinden.

Im Erlebnismuseum "Rotschnabelnest" mit Handwerkermuseum, Märchen- und Sagenzimmer, Gold- und Heimatstube erwarten Sie die größte Schatztruhe Deutschlands sowie eine Dukatenpresse, mit der Sie eigene Münzen prägen können. Außerdem finden wechselnde Sonderausstellungen im Rotschnabelnest statt.
Dort kann man auch Bücher von Johanna Kirschstein aus Reichmannsdorf erwerben, einer weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannten Kinderbuchautorin.

Ortsansicht Reichmannsdorf Aquila-Kirche Rotschnabelnest

 

Im Porzellanmuseum des Ortes mit historischem Rundofen können Sie altertümliches Handwerk hautnah erleben und faszinierende Porzellanfiguren erwerben.

Erste urkundliche Erwähnungen des etwa 2 km von Reichmannsdorf entfernten Ortsteiles Gösselsdorf existieren bereits aus dem Jahr 1275. Der Ort gehörte zeitweilig zu Gräfenthal, ist seit 1974 Ortsteil von Reichmannsdorf. Gösselsdorf wurde als Rodungssiedlung gezielt angelegt, was noch heute an den gelängen hinter jedem Hof erkennbar ist. Es ist sehr romantisch gelegen und bietet wunderschöne Wander- und Radwege.

Gösselsdorf im Sommer Gösselsdorf im Winter

 

Immer größer werdender Beliebtheit erfreut sich das am 2. Augustwochende stattfindende Backhausfest. Reißenden Absatz finden die im ortseigenen historischen Backhaus produzierten Festbrote. Eine der Hauptattraktionen findet am Sonntagvormittag statt: Die Traktorparade, die liebevoll gepflegte Fahrzeuge aus allen Zeiten der Traktorherstellung zeigt. Die Fahrzeugschlange ist mittlerweile so lang, dass die gesamte Ortsstraße gebraucht wird.

Backofen Gösselsdorf Traktorparade